11
Jan

 

Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Verlagshauses zu einem Wohngebäude, Goldschmidtstraße / Leipzig

Das prachtvolle ehemalige Antiquariatsgebäude aus dem Jahre 1905 ist einer der ersten reinen Stahlbetonbauten Mitteldeutschlands. Errichtet durch den Baumeister Max Pommer.

Emsig wie im Bienenstock ging es in diesem ehemaligen Verlagshaus zu. Karl Hiersemann entwickelte den Verlag in wenigen Jahrzehnten zum international führenden Antiquariat mit Weltruf. Heute, erstmals in Wohnnutzung betrieben, geht es ruhiger zu. Die Bienen, die in Stein geformt an der Fassade nur wenig erhalten waren, haben wir durch einen findigen Steinmetz wieder als imposantes Band vervollkommnen lassen. Nun sind sie eine wunderbare Reminiszenz an Hiersemanns Tüchtigkeit. Die Steinputzfassade ist somit ein handwerkliches Unikat. Für die Erneuerung wurden Materialanalysen vorgenommen und die Putzmischung unter Verwendung von Zuschlagstoffen aus teilweise bereits still gelegten Steinbrüchen rekonstruiert. Heute sind die erneuerten Flächen nicht von der bauzeitlichen Fassade zu unterscheiden.

Leistungsphasen 1-9
Umfang: 26 Wohneinheiten, 1.250 qm Wohnfläche
Nutzung: Wohnen
Bauherr: IPG Stadtbau GmbH, Hamburg

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weiterhin weisen wir Sie daraufhin, dass der Provider automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files erhebt und diese automatisch an uns übermittelt. zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen